Das LUNARIS Mondholzbett

Lasst die Natur in unser Leben

Ein erholsamer Schlaf ist unvermeidlich für die Gesundheit und enorm wichtig zur Vorbeugung von jeglichen Krankheiten. Wie eine Schutzhülle wirkt unser Schlafplatz aus regionalen Tannen auf die regenerierende Wirkung in der Ruhephase.

Bäume strahlen eine deutliche Ruhe aus. Sie brauchen Wurzeln, um zu wachsen und ihre Krone ragt offen und frei zum Himmel. Haben wir Menschen nicht auch genau diese Fähigkeiten, um unseren Körper und Geist auf solche Weise zu entwickeln?

Woher kommt die Lichtkraft

Dass Bäume eine besondere Energie ausstrahlen, war bereits unseren Vorfahren bekannt. Das Verlangen danach, die Natur in unsere Stube zu bringen, ist seit Menschengedenken präsent.

Das Lunaris Mondholzbett ist ein Kraftplatz aus alten Bäumen. Wenn man bedenkt, dass Nadelbäume ganzjährig Lichtenergie und Wärme in Holz transformieren, kann Holz auch als eine gegenständliche Form von Sonnenlicht angesehen werden. Deshalb ist es unser höchstes Anliegen, das Holz nicht unnötig zu behandeln, damit es nichts von seiner natürlichen Kraft verliert.

Wie entseht ein Mondholzbett

Natürliches Material soll so natürlich wie möglich bleiben. Deshalb ist es wichtig, wie und wann ein Baum gefällt und weiterverarbeitet wird. Nur ausgewählte regionale Weisstannen werden durch genaue Abklärung in den Wintermonaten, kurz vor Neumond gefällt.

Der Baum bleibt nach seiner Fällung bis April mit den Ästen in seinem natürlichen Umfeld gelagert, bis er wieder antreibt und einen Teil seines Safts verliert. So trocknet der Baum auf natürliche Weise aus und er kann im Frühling teilweise naturgetrocknet entastet werden.

Durch die natürliche, lange Trocknung (ca. 40 Grad) und keine weiteren Eingriffe in seine Materie, bleibt das Holz kraftgeladen und unverfälscht seinem Ursprung treu – als Lichtquelle und Energiespender für Körper und Geist.

Wie wirkt das Mondholzbett

Das Lunaris Mondholzbett ist so konstruiert, dass die Wurzeln des Baumes bei unseren Füssen liegt und die Krone am Kopfteil seinen Platz hat. Das hochwertige Holz kann somit unserem Körper entlang von Fuss bis Kopf seine aufwärts strebenden Schwingungen übermitteln. Zudem dient der hohe Kopfteil des Bettes zusätzlich als Strahenschutz.

Den bedeutenden Unterschied macht der charakteristische Bettboden mit den ca. vierzehn Zentimeter starken Mondholz-Kraftbalken. Dieser kraftvolle Boden wirkt abschirmend und kann vor Erdstrahlen und Wasseradern schützen. Durch die Zwischenräume lässt er die Matratze atmen.

Unsere Zellen werden intensiver regeneriert, was einen grossen Einfluss auf den Organismus, eine stabile Gesundheit und somit auch auf die Alterung hat.

Irene Schneider, Zürich

«Seit vielen Jahren habe ich nicht mehr so gut geschlafen wie im Mondholzbett! Es ist für mich unbeschreiblich und übertrifft alle meine Vorstellungen. Nicht „nur“ das Schlafen, auch schlafe ich schnell ein, auch wenn ich mal in der Nacht aufwache. Am Morgen fühle ich mich ausgeruht und energievoll.

Was für ein wundervolles Geschenk der Natur! Ich fühle grosse Dankbarkeit und Liebe! Mögen viele Menschen den Weg zu Ihnen finden liebe Frau Willimann!»

Die verschiedenen Modelle des LUNARIS Mondholzbett

Mehr erfahren